Unsere frischesten Neuigkeiten

  • Alpro and WWF join forces against deforestation

    The ECOmakala project, together with local farmers and businessmen, is protecting the innumerable riches of the Virunga Park in Congo

    Alpro, who’s never using soybeans from deforestated areas, is supporting the ECOmakala project, working hand-in-hand with WWF in order to halt the deforestation of the Virunga Park in East Congo. There, trees are being felled on an enormous scale for the production of wood charcoal, “makala” in Swahili. By working with the local farmers to plant special woodland areas and with local businessmen to manufacture stoves that help to use 30% less charcoal, the project is “killing three birds with one stone”: helping to protect the natural forest, providing extra jobs, and lowering energy costs for tens of thousands of families. Alpro and WWF now want to get consumers involved: for each Alpro soya drink Original 1L sold in the coming weeks, 10 cents will go to the ECOmakala project and help to prevent the deforestation of the Virunga Park.

  • Nächstes Kapitel für Whitewave

    Heute gab WhiteWave bekannt, dass es einen Fusionsvertrag mit Danone abgeschlossen hat, dem zufolge Danone WhiteWave akquirieren wird.

    Beide Unternehmen setzen sich dafür ein, Verbrauchern schmackhafte, verantwortungsbewusst produzierte gesunde Nahrungsmittel und Getränke anzubieten und ökologische Verantwortung zu tragen und unseren Gemeinschaften zu dienen.

    Wir bei Alpro werden unsere Mission und Stratege fortsetzen und uns auf die weitere Implementierung davon konzentrieren. Bis zum Abschluss der Transaktion sind WhiteWave and Danone gesonderte Unternehmen und alles läuft weiter wie bisher.

    Pressekontakt:
    Alpro - Ann De Jaeger, VP Corporate Communications - Tel. +32 475 20 13 44 - +32 9 260 21 09 – ann.dejaeger@alpro.com

Alle Pressemitteilungen

Zusätzliche Informationen

  • Die Geschichte von Alpro

    Changing the way the world eats for the better.

    Was mit der Verarbeitung von Soja für die ersten pflanzlichen Getränke begann, floriert nun in einem Produktsortiment mit zahlreichen Kategorien und Inhaltsstoffen.

    Heute konsumieren Millionen Menschen pflanzliche Nahrungsmittel. In einer Welt, die sich immer bewusster für gesundes und nachhaltiges Leben einsetzt, sind wir bei Alpro von einem zunehmenden Bedarf an pflanzlichen Nahrungsmitteln überzeugt.

    Unsere Geschichte ansehen? Klicken Sie auf "Weiterlesen" und entdecken Sie die Alpro Unternehmensvideo.

  • Alpros Nachhaltigkeitsbericht 2015

    Alpro beweist, dass Gesundheit, Umwelt und Wachstum Hand in Hand gehen können

    Alpro veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht. In diesem erläutert das Unternehmen seine Vision sowie konkrete Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit. Bei dieser Vision spielt die weitere Reduzierung von CO2-Emissionen und Wasserverbrauch sowie die nachhaltige Nutzung von Ressourcen eine wichtige Rolle. Alpro legt ebenfalls großen Wert auf die Verringerung des Gehalts an Zucker und gesättigten Fetten in seiner gesamten Produktpalette im Kampf gegen Fettleibigkeit. Außerdem unternimmt Alpro wichtige Schritte, um bevorzugt regional angebauten Soja zu verwenden.