• Presse
  • Alpro ist eine Waste Warrior-Marke

Alpro ist eine Waste Warrior-Marke

31.03.2021
Alpro ist eine Waste Warrior-Marke

Alpro ist eine Waste Warrior-Marke

Gemeinsam mit Too Good To Go Belgien und anderen engagierten Marken schaltet Alpro im Kampf gegen die Nahrungsmittelverschwendung einen Gang höher.

Bei Alpro glauben wir schon seit unserer Gründung 1980 an die unglaubliche Kraft pflanzlicher Nahrungsmittel für das Wohlergehen des Menschen und unseres Planeten. Als zertifiziertes B Corp-Unternehmen setzt Alpro das Geschäft für das Gute ein. Denn wir haben nur einen Planeten und eine Gesundheit, und es ist wichtig, für beides Sorge zu tragen. In dieser Hinsicht ist die Vermeidung einer Nahrungsmittelverschwendung integraler Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von Alpro, und dies während der gesamten Lebensdauer unserer Produkte – von der Herstellung in unseren Fabriken bis hin zum Verbrauch beim Konsumenten zuhause.

Kooperationen entlang der gesamten Nahrungsmittelkette

Unsere Essgewohnheiten sind für den Planeten nicht mehr nachhaltig. Aus diesem Grund müssen wir die Art und Weise, wie wir Nahrungsmittel produzieren und konsumieren, ändern. Dies erfordert gemeinsame Anstrengungen vonseiten aller Akteure in jedem Glied der Nahrungsmittelkette. Als Marktführer auf dem Gebiet der pflanzlichen Produkte verpflichtet sich Alpro, aktiv an Initiativen mitzuwirken, die zu einer besseren Zukunft für unseren Planeten beitragen. Das Ziel, das Alpro bis 2025 erreichen will, fasst es gut zusammen: „Food forever from earth“. Mit Hilfe wissenschaftlich fundierter und messbarer Ziele strebt Alpro nach einer Produktion und einem Konsum innerhalb der Grenzen unseres Planeten. Dabei setzen wir auf:

  • regenerative Landwirtschaft, wobei wir unser Augenmerk auf Boden, Wasser und biologische Vielfalt legen;

  • Verpackungen aus pflanzlichen, recycelten und zu 100% recycelbaren Materialien;

  • betriebliche Maßnahmen, durch die wir die Auswirkungen auf Wasser, CO2-Emissionen und Abfall auf Null reduzieren.

Jolien Schelstraete, Marketing Manager Belux, erklärt hierzu: „Bereits seit den 90er Jahren arbeiten wir mit dem Belgischen Verband der Lebensmittelbanken zusammen. Wir retten Produkte, die für den Verkauf nicht mehr geeignet sind – zum Beispiel wegen einer beschädigten Verpackung oder einer falschen Kennzeichnung – und helfen auf diese Weise auch wirklich bedürftigen Menschen. 2020 haben wir insgesamt rund 200 Tonnen pflanzliche Produkte gespendet. Ich möchte alle anderen Akteure im Nahrungsmittelsektor dazu aufrufen, an diesem Waste Warrior-Projekt von Too Good To Go mitzuwirken, denn nur durch gemeinsames Handeln können wir die Zukunft unseres Planeten schöner gestalten.“

Jetzt anmelden

Möchtest Du mehr über Alpro erfahren? Dann melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte immer aktuelle Informationen.