• Presse
  • am 10. Februar, ist weltweiter Tag der Hülsenfrüchte

am 10. Februar, ist weltweiter Tag der Hülsenfrüchte

09.02.2021
am 10. Februar, ist weltweiter Tag der Hülsenfrüchte

Heute, am 10. Februar, ist weltweiter Tag der Hülsenfrüchte. Sprechen wir über Soja!

World Pulses Day

Unser Ziel sind Produkte für One Planet. Das sind Produkte, die innerhalb der Grenzen des einzigen Planeten erzeugt werden, den wir haben. Wir müssen das Land so bewirtschaften, dass es sich selbst wieder regenerieren kann. Genau darum geht es bei regenerativer Landwirtschaft. Durch bestimmte landwirtschaftliche Praktiken können wir einen gesunden Boden erhalten, unsere Auswirkungen auf das Wasser reduzieren und die Biodiversität bewahren und wiederherstellen und gleichzeitig eine gesunde Landwirtschaft gewährleisten. So sichern wir nicht nur unsere Nahrungsmittelversorgung, sondern stellen ganze Ökosysteme wieder her und tragen dazu bei, den Klimawandel abzuschwächen.

Soja selbst ist eine sehr nachhaltige Nutzpflanze

Soja gehört zu den Hülsenfrüchten. Diese binden Stickstoff aus der Luft und fördern so die Fruchtbarkeit von Böden. Davon profitieren wiederum die Pflanzen, die anschließend auf derselben Ackerfläche angebaut werden. Zudem ist Soja eine Nutzpflanze, die in Fruchtfolge angebaut wird. Dabei bauen die Landwirte nacheinander unterschiedliche Feldfrüchte auf derselben Ackerfläche an, was die Qualität des Bodens verbessert.

2021 werden wir Sojabauern dabei unterstützen, noch intensiver auf regenerative Landwirtschaft umzusteigen. Unsere Basisanalyse bezüglich Biodiversität, Wassernutzung und organischer Bodensubstanz wird unser Ausgangspunkt für einige Pilotprojekte mit ausgewählten Landwirten sein. Die Ergebnisse daraus werden wir an alle Landwirte weitergeben, von denen wir unser Soja beziehen – so können alle davon lernen und profitieren!

So beziehen wir bei Alpro unser Soja…

Wusstest du, dass wir weder Gentechnik noch die Abholzung von Wäldern oder Monokulturen zulassen? Dafür garantiert unsere Proterra-Zertifizierung. Bei unserer Beschaffung achten wir auf möglichst lokale Quellen. Der Großteil unseres Soja stammt aus Europa, und zwar aus der Nähe unserer Standorte (unser Werk in Issenheim verarbeitet ausschließlich Soja, das aus einem Umkreis von 50 km stammt). Der Rest kommt aus Kanada und wird per Schiff direkt in unser Werk in Wevelgem an der Leie geliefert, sodass wir unseren CO2-Fußabdruck so gering wie möglich halten.

Soja ermöglicht dir, deinen planetaren Teller zu erweitern

Zudem ist Soja nicht nur reich an gesunden Fettsäuren – es enthält auch hochwertige Proteine, die genauso wertvoll sind wie tierisches Eiweiß. Außerdem enthält es viele verschiedene Vitamine und Mineralien. Soja ist also nicht nur eine tolle Alternative zu Milchprodukten, sondern auch ein vollwertiges und nahrhaftes Lebensmittel. Und – es gibt unendlich viele Produkte aus Soja, sodass es ganz einfach ist, Soja in eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung zu integrieren und so auf einen planetaren Teller umzusteigen.

Jetzt anmelden

Möchtest Du mehr über Alpro erfahren? Dann melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte immer aktuelle Informationen.