Blumenkohl-Curry

Schnelles Curry mit Blumenkohl und Kokosnuss

4 Portionen
35min

Zutaten

250 g Tofu

3 EL Sojasauce

1 Blumenkohl

2 EL Erdnussöl

1 rote Zwiebel

4 Knoblauchzehen (gehackt)

2 EL frisch geriebener Ingwer

1 EL Curry (Masala)

2 TL Korianderpulver

2 TL Kreuzkümmel Pulver

2 TL Kurkuma

1 Prise Chilipulver

2 Sternanis

Salz und Pfeffer

500 ml Alpro Kokosnuss-Kochcrème Cuisine

400 g Kichererbsen (Dose, entwässert und gespült)

1 Bund frischer Koriander

Naan-Brot (optional)

Zubereitet mit

Zubereitung

1. Den Tofu in Sojasauce marinieren. Den Blumenkohl in mittelgroße Röschen teilen. Blumenkohl in einem großen Topf mit kaltem Wasser bedecken und Salz hinzugeben. Blumenkohl kochen bis er weich ist aber noch ein wenig Biss hat. In der Zwischenzeit die Currypaste vorbereiten.

2. Zwiebel, den Knoblauch und Ingwer hacken. Nun das Öl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Für 5 Minuten braten lassen und regelmäßig umrühren. Nun die getrockneten Kräuter, Sternanis, Salz und Pfeffer hinzugeben. Für weitere 3 Minuten braten lassen. Etwas der Kochflüssigkeit vom Blumenkohl hinzugießen, wenn die Curry-Paste zu trocken ist.

3. Die Curry-Paste mit der Alpro Kokosnuss-Kochcrème Cuisine ablöschen. Gut umrühren und den Blumenkohl, die Kichererbsen und den in Würfel geschnittenen Tofu hinzufügen. Das Curry für für 5 Minuten köcheln lassen. Mit frischem Koriander und Naan Brot servieren. Guten Appetit!

Hinweis

Das Naan-Brot durch z.B. Reis ersetzen