Erbsen-Quinoa-Risotto

4 Stück
45min

Zutaten

Für die Vinaigrette:

1 Bio-Zitrone

1 iglo Kräuter-Becher 8 Kräuter, tiefgekühlt

6 EL Olivenöl

1 Prise Salz zum Abschmecken

1 TL Agavendicksaft

Für das Quinoa-Risotto:

250 g Quinoa

300 g iglo Gartenerbsen, tiefgekühlt

150 ml Alpro Soja-Kochcrème Cuisine

4 Schalotten

5 EL Olivenöl

4 EL Apfelessig

600 ml heißer Gemüsefond oder Wasser

40 g Pinienkerne

1 Prise Zucker

1 Prise Salz und Cayennepfeffer zum Abschmecken

Zubereitet mit

Zubereitung

1. Für die Vinaigrette die Zitrone waschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die angetauten Kräuter, Zitronensaft und -schale pürieren und das Olivenöl unterrühren. Mit Salz und 1 TL Agavendicksaft abschmecken.

2. Quinoa in einem sehr feinen Sieb unter kaltem Wasser gründlich abspülen und gut abtropfen lassen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten darin glasig dünsten. Quinoa zufügen und ebenfalls andünsten. Mit Apfelessig ablöschen und unter Rühren einkochen. Nach und nach den Gemüsefond oder Wasser zufügen. Mit Salz und Cayenne-pfeffer abschmecken. Ca. 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Die iglo Gartenerbsen und Alpro Soja-Kochcrème Cuisine zufügen und weitere 6-8 Minuten garen.

3. Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Risotto mit einer Prise Zucker würzen und abschmecken, nicht mehr kochen lassen. Das Risotto in tiefen Tellern anrichten. Mit Kräuter-Vinaigrette beträufeln und mit Pinienkernen bestreuen.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei