Gesunde Ernährung und guter Geschmack gehen bei Alpro Hand in Hand

Geschmack sollte niemals einen Kompromiss für eine gesunde Ernährung bedeuten. Wir bieten eine große Auswahl an Lebensmitteln und Getränken mit unterschiedlichen Mengen an Zucker: Von ungesüßten, über zuckerarme Produkte, bis hin zu leicht gesüßten Produkten. So ist für jeden Genussmoment das Richtige dabei.

Weniger ist mehr?

Zuckerfrei

8 Produkte

Diese Produkte sind frei von Zucker oder Süßstoffen. Produkte können aus rechtlicher Sicht als "zuckerfrei" bezeichnet werden, wenn sie nicht mehr als 0,5 g Zucker pro 100 g oder 100 ml enthalten.

Zuckerarm

18 Produkte

Produkte können rechtlich beanspruchen als "zuckerarm" bezeichnet zu werden, wenn sie nicht mehr als 5 g Zucker pro 100 g bei Lebensmitteln enthalten, oder nicht mehr als 2,5 g Zucker pro 100 ml bei Getränken.

Zucker ist gleich Zucker - Fakt oder Fiktion?

Glukose, Laktose, Saccharose ... Es gibt viele verschiedene Arten von Zucker. Einige sind von Natur aus in Nahrungsmitteln enthalten, wie Milchzucker in Milch oder Fruktose in Obst. Andere Zuckerarten werden Lebensmitteln oft hinzugefügt, zum Beispiel in Form von Haushaltszucker oder Sirup. Alle Zuckerarten, ganz gleich, ob von Natur aus in Lebensmitteln vorkommend oder hinzugefügt, bestehen aus den gleichen Bausteinen (Zuckermolekülen) - entweder als einzelne Zuckermoleküle (sog. Monosaccharide wie Glukose, Fruktose und Galaktose) oder zwei Zuckermoleküle zusammen (Disaccharide wie Saccharose, Laktose und Maltose ). Alle aufgenommenen Zuckerarten werden im Körper auf ähnliche Weise behandelt und liefern die gleiche Menge an Kalorien: 4 kcal pro Gramm Zucker. Werfen Sie deshalb stets einen Blick auf die Nährwertangaben auf der Verpackung, insbesondere auf die Gesamtmenge an Zucker pro 100 ml oder pro 100 g.

Und es geht noch weiter…

Wir testen kontinuierlich neue Zutaten und Technologien, die uns ermöglichen, unsere Produkte immer weiter zu verbessern. Seit 2008 haben wir den Gesamtzuckergehalt des Produktportfolios um 12 % reduziert. Bis 2018 wollen wir diesen noch weiter senken, um zusätzliche 12,5 %. Folgen Sie uns auf Facebook und schauen Sie regelmäßig auf unserer Webseite vorbei - so bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wie sich unser Produktportfolio entwickelt.

Was ist mit den anderen Nährstoffen?

Der Zuckergehalt ist nicht die einzige interessante Nährwertangabe. Andere Nährstoffe, wie Eiweiß, Fette und Vitamine sind gleichermaßen wichtig. Alle Alpro Produkte sind zu 100 % pflanzlich und deshalb in der Regel von Natur aus arm an gesättigten Fettsäuren. Auch fügen wir niemals künstliche Süß-, Farb- oder Konservierungsstoffe zu unseren leckeren Drinks, Joghurtalternativen oder Kochcrèmes hinzu. Warum sollten wir? Sie schmecken auch ohne diese künstlichen Zusätze hervorragend.

100 % pflanzlich

Von Natur aus arm an gesättigten Fettsäuren

Alpro Produkte sind in der Regel arm an gesättigten Fetten. Das liegt daran, dass alle Alpro Produkte auf rein pflanzlicher Basis hergestellt sind und die namengebenden Zutaten wie Soja, Mandeln, Haselnüsse etc. von Natur aus arm an gesättigten Fetten sind. Gesättigte Fette finden sich vorwiegend in tierischen Lebensmitteln.

Im Vergleich

Die folgende Tabelle zeigt den typischen Nährstoffgehalt von Alpro Produkten und ihrer jeweiligen Entsprechung auf Milchbasis.

Noch Fragen?

Verwertet der Körper „zugesetzten“ Zucker auf andere Weise als Zucker, der von Natur aus in Lebensmitteln enthalten ist?

Nein, da gibt es keinen Unterschied. Der menschliche Körper unterscheidet nicht zwischen zugesetztem Zucker und von Natur aus enthaltenem Zucker. Sowohl zugesetzter Zucker als auch natürlicherweise in Lebensmitteln enthaltener Zucker bestehen aus denselben Mono- und Disacchariden (Zuckerbestandteilen). Alle Zuckerarten (Mono- und Disaccharide) – egal, ob zugesetzt oder natürlich – werden vom menschlichen Körper auf dieselbe Weise verstoffwechselt und enthalten dieselbe Menge an Energie, nämlich 4 kcal/g Zucker (17 kJ/g Zucker). Es gibt keinen guten oder schlechten Zucker, entscheidend ist, ihn in Maßen zu sich zu nehmen.

Wie viel Zucker sollte man bei einer gesunden Ernährungsweise pro Tag höchstens zu sich nehmen?

Die empfohlene Referenzmenge (RM) für Zucker liegt bei 90 g/Tag – gleichgültig, ob zugesetzter oder von Natur aus enthaltener Zucker. Dieser RM-Wert entspricht dem Bedarf einer Frau mittlerer Körpergröße bei durchschnittlicher körperlicher Tätigkeit. Die empfohlene Tagesmenge ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Alter und körperlicher Belastung. Es wird empfohlen, neben den Hauptmahlzeiten höchstens vier Portionen an zuckerhaltigen Lebensmitteln oder Getränken pro Tag zu sich zu nehmen.

Wo finde ich Informationen über den Zuckergehalt von Lebensmitteln und Getränken?

Die in einem Produkt enthaltene Gesamtzuckermenge (natürlicherweise enthaltene und zugesetzte Mono- und Disaccharide(Zuckerbestandteile)) wird in der Nährwerttabelle auf der Verpackung als "Zucker" angegeben. Mono- und Disaccharide (Zuckerbestandteile wie Glukose, Fruktose, Galaktose, Saccharose und Maltose) werden dort normalerweise nicht gesondert ausgewiesen. Eine Ausnahme sind nährwertbezogene Angaben auf dem Produkt: Bei Sojaprodukten z. B. der Hinweis „Von Natur aus laktosefrei“. In diesem Fall muss die Menge an Laktose auf dem Etikett vermerkt sein. Obwohl Kuhmilch 4,5g Laktose/100ml enthält, wird sie in der Nährwertkennzeichnung nicht separat aufgeführt, sondern ist im Gesamtzuckergehalt enthalten.

Wie kann ich den Zuckerkonsum reduzieren?

Der Zuckergehalt wird in der Nährwerttabelle auf dem Etikett angegeben. Achten Sie auf die Angabe „Kohlenhydrate – davon Zucker“. Die empfohlene Referenzmenge (RM) für Zucker liegt bei 90 g/Tag. Mit kleineren Portionen kann man z. B. die Zuckeraufnahme verringern. Entscheiden Sie sich zudem für Produkte mit geringem Zuckergehalt bzw. ohne Zucker. Beachten Sie, dass für eine gesunde Ernährung nicht nur der Zuckergehalt eine wichtige Rolle spielt, sondern auch der Gesamtfettgehalt sowie der Gehalt an gesättigten Fettsäuren, Salz und der Gesamtenergiegehalt. Darüber hinaus ermöglichen Alpro Produkte es Ihnen, schon durch kleine Veränderungen Ihre Zuckerbilanz deutlich zu verbessern. Wer sein Müsli am Morgen z. B. mit dem Alpro Sojadrink Ungesüßt genießt statt mit Kuhmilch, spart schon fast 10 g Zucker ein. 

Wann gilt ein Produkt als zuckerarm bzw. zuckerfrei?

Die Angabe, dass ein Produkt zuckerarm ist (bzw. eine Angabe, die dem Verbraucher dies suggeriert), ist nur dann erlaubt, wenn das Produkt nicht mehr als 5 g Zucker pro 100 g (feste Lebensmittel) bzw. 2,5 g Zucker pro 100 ml (Flüssigkeiten) enthält. Die Angabe, dass ein Produkt zuckerfrei ist (bzw. eine Angabe, die dem Verbraucher dies suggeriert), ist nur dann erlaubt, wenn das Produkt nicht mehr als 0,5 g Zucker pro 100 g bzw. 100 ml enthält.

Enthalten Sojalebensmittel mehr Zucker als vergleichbare Kuhmilchprodukte?

Im Allgemeinen enthalten Sojalebensmittel weniger Zucker als vergleichbare Kuhmilchprodukte. Kuhmilchprodukte enthalten Laktose (Milchzucker), der in Sojalebensmitteln nicht enthalten ist. Fettreduzierte Milch enthält 5 g Laktose pro 100 ml. Ein Sojadrink ohne extra Geschmack enthält etwa 2,5 g Zucker pro 100 ml. Sojaprodukten werden nur geringe Zuckermengen zugesetzt, um einen optimalen Geschmack zu erhalten. Sie sind ideal für eine gesunde, ausgewogene Ernährung.

Sind Sojaprodukte für Diabetiker geeignet?

Bei Diabetes wird vor allem empfohlen, auf eine gesunde Ernährung zu achten. In Bezug auf Diabetes gibt es keinen Unterschied zwischen natürlicherweise enthaltenem Zucker und zugesetztem Zucker. Eine geringe Menge Kohlenhydrate – auch in Form von Zucker - , aber gleichmäßig über den Tag verteilt, passt durchaus zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung. Deshalb bevorzugen Diabetiker zuckerarme oder zuckerfreie Produkte. Nicht nur die Aufnahme von Kohlenhydraten und Zucker spielt eine Rolle, auch die Gesamtaufnahme von Energie, Fett und Alkohol ist wichtig. Bei Diabetes sollte man sich von einer Ernährungsberatung bzw. DiätassistentIn über eine geeignete Ernährungsweise und die Auswahl entsprechender Lebensmittel individuell beraten lassen. Informieren Sie sich hier über den Zuckergehalt der rein pflanzlichen Produkte von Alpro.

Warum verwendet Alpro weißen Rübenzucker statt Rohrohrzucker?

Durch die Verwendung von Rübenzucker können wir hochwertige Produkte mit besten Geschmackseigenschaften garantieren. – Weißer Rübenzucker wird lokal produziert. Rohrohrzucker wird normalerweise außerhalb der EU hergestellt. Mit der Verwendung von weißem Rübenzucker können wir also den ökologischen Fußabdruck unserer Produkte verringern (CO2-Ausstoß durch Transport, Wasserverbrauch). – Darüber hinaus bietet Rohrzucker keine ernährungsphysiologischen Vorteile. Untersuchungen haben lediglich einen minimalen Unterschied im Gehalt verschiedener Mineralien gezeigt. Diese geringen Mengen haben keine Auswirkung auf die tägliche Nährstoffaufnahme.

Ist Rohrohrzucker denn nicht gesünder als Rübenzucker?

Der Zuckergehalt in Rohrohrzucker und weißem Rübenzucker ist gleich. Darüber hinaus sind die Herstellungsprozesse von weißem Rübenzucker und Rohrohrzucker durchaus ähnlich. Weißer Zucker wird zwar stärker raffiniert, es gibt aber keine ernährungsphysiologischen Unterschiede zwischen den Zuckerarten. Untersuchungen haben lediglich einen minimalen Unterschied im Gehalt verschiedener Mineralien gezeigt. Diese geringen Mengen haben keine Auswirkung auf die tägliche Nährstoffaufnahme.

Ist Rohrohrzucker denn nicht gesünder als Rübenzucker?

Der Zuckergehalt in Rohrohrzucker und weißem Rübenzucker ist gleich. Darüber hinaus sind die Herstellungsprozesse von weißem Rübenzucker und Rohrohrzucker durchaus ähnlich. Weißer Zucker wird zwar stärker raffiniert, es gibt aber keine ernährungsphysiologischen Unterschiede zwischen den Zuckerarten. Untersuchungen haben lediglich einen minimalen Unterschied im Gehalt verschiedener Mineralien gezeigt. Diese geringen Mengen haben keine Auswirkung auf die tägliche Nährstoffaufnahme.

Warum ersetzt Alpro Zucker nicht durch Steviolglykoside (Stevia)?

Zur Verbesserung der Produkte bzw. zur Entwicklung neuer Produkte werden bei Alpro ständig neue Zutaten und Verarbeitungsmethoden getestet und beurteilt. Alpro untersucht dabei auch das Potenzial von Steviolglykosiden (Stevia) für seine Produkte. Bei Steviolglykosiden (Stevia) handelt es sich um ein Süßungsmittel, das aus der Steviapflanze gewonnen wird. Es ist von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) genehmigt. Laut Gesetz darf Stevia nur in bestimmten Bereichen und unter bestimmten Voraussetzungen verwendet werden (z. B. für „Light“-Produkte). Zucker in einem Produkt einfach durch Steviolglykoside/Stevia zu ersetzen, ist weder erlaubt noch technisch machbar. Abgesehen von den gesetzlichen Vorgaben zur Verwendung muss der spezifische Geschmack von Steviolglykosiden in den Endprodukten getestet und bewertet werden, wobei die Ergebnisse nicht immer den Erwartungen entsprechen.