Aktuelles

Pflanzenbetonte Ernährung und das metabolische Syndrom

hinzugefügt am
14. Oct 2020
Pflanzenbetonte Ernährung und das metabolische Syndrom

In unserer Online-Fortbildung zum Thema „Pflanzenbetonte Ernährung und das metabolische Syndrom“ hat Niklas Oppenrieder am 30. September 2020 im Namen der Alpro Foundation über Definitionen von pflanzlicher Ernährung und dem metabolischen Syndrom, Pathomechanismen und den Effekt von pflanzenbetonter Ernährung gesprochen. Das Live-Webinar fand in Kooperation mit dem VDOE statt und war exklusiv für VDOE-Mitglieder. Die Aufzeichnung der Online-Fortbildung steht nun allen Fachkräften ab sofort kostenlos online bereit.

Niklas Oppenrieder ist Arzt und medizinischer Leiter der Physicians Association for Nutrition (PAN). PAN ist eine international agierende, ärztliche Organisation, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein für das Potential einer vollwertigen, pflanzenbasierten Ernährung in der Gesundheitsförderung sowie der Krankheitsvorbeugung (Prävention) und -behandlung (Therapie) zu stärken. Niklas Oppenrieder führt die Entwicklung der Organisation an und setzt dafür seine medizinische und wissenschaftliche Expertise ein. Zudem verfügt er als Mitglied diverser medizinischer Vereinigungen über wertvolles Fachwissen.

Der Vortrag startete mit den Definitionen des metabolischen Syndroms und seine Risikofaktoren sowie einer pflanzenbetonten, vollwertigen Ernährung. Im Hauptteil ging der Arzt auf die Pathomechanismen und deren Verbindung zu einzelnen Risikofaktoren des metabolischen Syndroms ein und beleuchtete zudem den Effekt von pflanzenbetonter Ernährung auf ausgewählte Mechanismen und Risikofaktoren.  Nach einem Exkurs in die Low-Carb-Ernährung sprach Niklas Oppenrieder über Unterschiede und Gemeinsamkeiten von „ausgewogener“ und „pflanzenbetonter“ Ernährung. Vor seiner Take Home Messages machte Niklas Oppenrieder auf die Bedeutung der pflanzenbetonten Ernährung auf die globale Gesundheit aufmerksam.

Weiterführende Informationen: