Aktuelles

Klasse aus Quakenbrück gewinnt Alpro Young Professionals Rezeptwettbewerb

hinzugefügt am
09. Jun 2021
Klasse aus Quakenbrück gewinnt Alpro Young Professionals Rezeptwettbewerb

„Planetary Healthy Swaps“ hieß es beim Rezeptwettbewerb, den Alpro im ersten Halbjahr 2021 für Diätfachschulen ausgerichtet hat. Unter diesem Motto sollten sich die Klassen mit dem Konzept der Planetary Health Diet auseinandersetzen und einen entsprechenden Tagesplan für eine fiktive Person entwickeln. Nach dem Sieg einer Mainzer Klasse im Herbst 2020, machten nun Schülerinnen und Schüler aus dem niedersächsischen Quakenbrück das Rennen.

Seit mehreren Jahren veranstaltet Alpro nun schon Rezeptwettbewerbe für Diätfachschulen. Der Wettbewerb soll den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit geben, Gelerntes spielerisch in die Praxis umzusetzen. Der kompetitive Gedanke und natürlich auch die Aussicht auf einen Gewinn fördern dabei die Motivation und den Spaß an der Sache.

Jedes Mal steht der Wettbewerb unter einem ganz bestimmten Motto. Im Frühjahr 2021 ging es um die Planetary Health Diet und die Idee des „planetaren Tellers“. Mit „Planetary Healthy Swap“ – also dem Austauschen von Mahlzeiten oder Mahlzeitenbestandteilen im Sinne einer gesunden, nachhaltigen Ernährung – sollten die Klassen für eine fiktive Person einen Tagesplan kreieren. Dieser wurde zusammen mit entsprechenden Rezepten, Nährwerten und Fotos eingereicht.  

Pflanzenbetont ist die Devise

„Wir sind wieder ganz begeistert, was uns für tolle Beiträge erreicht haben und wie intensiv sich die Klassen mit dem Konzept des planetaren Tellers auseinandergesetzt haben“, resümiert Hannah Geupel, External Scientific Affairs & Nutrition Manager bei Alpro. „Da waren ganze Abhandlungen über die Planetary Health Diet dabei und worauf es hier ankommt. Man hat aber auch gesehen, wo es bei der Auslegung und Umsetzung Stolpersteine gibt.“

Birgit Blumenschein, Diätassistentin und Dipl. Medizinpädagogin, ist als unabhängige Jurorin für den Wettbewerb tätig und bestätigt: „In allen Einreichungen steckte sichtbar viel Mühe und Engagement. Manchmal wurden dabei aber Dinge übersehen, wie zum Beispiel, dass es gar nicht entscheidend ist, dass alles vegan ist. Vielmehr geht es um das Verhältnis tierischer zu pflanzlicher Anteile in der Ernährung. Da sollten einfach die Proportionen stimmen und die Betonung auf pflanzlichen Lebensmitteln liegen. Ab und an wurde zudem der regionale Aspekt aus den Augen verloren, der für eine nachhaltige Ernährung aber sehr wichtig ist.“

Bester Beitrag aus Quakenbrück

Gleich zwei Klassen der Diätfachschule des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück machten beim Rezeptwettbewerb mit. Der Sieg ging an die Auszubildenden im Unterkurs 41/Jahrgang 2020-2023, deren Beitrag am meisten überzeugen konnte und aus Sicht der Jurorin das Thema am besten umgesetzt hatte. Als Gewinn erhielt die Klasse die Alpro Fachinformation zum planetaren Teller, ein großes Paket mit leckeren Alpro Produkten sowie 555,- Euro. „Der Wettbewerb hat die Klassengemeinschaft gestärkt und wir freuen uns über den Gewinn“, so das Fazit von Pauline Redder, einer Schülerin der Siegerklasse.

Es geht in die nächste Runde

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb und schon im kommenden Herbst 2021 startet die Alpro Challenge erneut. Mit Blick auf die Zukunft der Alpro Nachwuchsförderung unterstreicht Hannah Geupel: „Bei der Gestaltung einer nachhaltigen und gesunden Zukunft für Mensch und Planet spielen Ernährungsfachkräfte eine zentrale Rolle. Deshalb ist es uns bei Alpro so wichtig, dass wir den Nachwuchs unterstützen und Anreize schaffen, sich mit diesen Themen intensiv auseinanderzusetzen. Das viele positive Feedback, das wir für unser Engagement bekommen, bestärkt uns, diesen Weg weiterzugehen und Initiativen wie den Wettbewerb fortzuführen.“