Aktuelles

Leckere Rezepte in Kooperation mit diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe

hinzugefügt am
08. Feb 2022
Leckere Rezepte in Kooperation mit diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe
© BildundMehr/diabetesDE

Fruchtige Frühstücksbowl mit Alpro Soja-Joghurtalternative Natur Ohne Zucker

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für 1 Portion:

  • 100 g Tiefkühlbeerenobst, aufgetaut
  • 200 g Alpro Soja-Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 Mandarine (75 g)
  • ½ Birne (100 g)
  • 1 Kiwi (90 g)
  • 40 g kernige Haferflocken
  • 2 Walnusshälften

Zubereitung:

  1. Die aufgetauten Tiefkühlbeeren mit einer Gabel zerdrücken oder mit einem Passierstab sämig pürieren.
  2. Die Alpro Soja-Joghurtalternative Natur ohne Zucker mit dem Zimt glattrühren, in eine Schale füllen.
  3. Mandarine schälen, in einzelne Stücke teilen. Die Birne mit Schale waschen, halbieren, eine Hälfte in einer fest verschließbaren Dose im Kühlschrank lagern. Andere Hälfte vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden, in mundgerechte Stücke schneiden. Kiwi schälen, halbieren und würfeln.
  4. Die passierten Beeren zusammen mit dem restlichen Obst um die Alpro Soja-Joghurtalternative Natur ohne Zucker in der Schale anrichten. Dann die kernigen Haferflocken an eine Seite streuen. Walnusshälften hacken, darüberstreuen und genießen.

Tipps zum Abwandeln

  • Statt kernige Haferflocken bieten sich 5-Kornflocken oder auch getrocknetes, zerbröseltes Pumpernickel als Topping an.  
  • Abwechslung bringt es öfter mal andere Nüsse, wie Mandeln, Hasel- oder Cashewnüsse für den Bowl auszuwählen.
  • Passen Sie Ihre Obstauswahl der Jahreszeit entsprechend an, z.B. mit Beerenobst, Birnen, Aprikosen oder Pflaumen.

Nährwerttabelle


pro 100 gpro Portion (625 g)
Energie96 kcal 575 kcal

Fett

davon ges. Fettsäuren

 4 g

328 mg

 23 g

 2 g

Kohlenhydrate

  • davon Zucker
  • davon zugesetzter Zucker

Ballaststoffe

BE

KE

12 g

9 g

0 g

3 g

0,7

0,9

73 g

54 g

0 g

16 g

4,5

5,4

Eiweiß3 g19 g
Salz80 mg498 mg

Rosenkohlquiche - wahlweise mit Pute, Lachs oder Veggie-Hack

Rosenkohlquiche - wahlweise mit Pute, Lachs oder Veggie-Hack

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: 35 Minuten + 30 Minuten Kühlzeit

Backzeit: 75-85 Minuten

Zutaten für eine Springform 26 cm Ø, 8 Stücke:

  • 120 g Pflanzenmargarine oder Butter
  • 240 g Weizenvollkornmehl
  • 5 EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Kräutersalz
  • 750 g Tiefkühlrosenkohl oder frischer Rosenkohl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • 300 ml Alpro Sojadrink ohne Zucker
  • 300 g Alpro Soja-Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • 40 g geriebener Parmesan
  • etwas frisch gemahlener Muskat und Pfeffer
  • 4 Eier
  • 200 g Putenbruststreifen

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig Margarine oder Butter, Vollkornmehl, das Wasser und die Prise Kräutersalz zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Entweder frischen Rosenkohl putzen und waschen oder tiefgekühlten Rosenkohl verwenden. Frischen, geputzten Rosenkohl 5 bis 8 Minuten in kochendem Wasser vorgaren und abtropfen lassen. Bei Tiefkühlrosenkohl entfällt dieser Arbeitsschritt. 
  3. Für den Guss lauwarmes Wasser mit der gekörnten Gemüsebrühe in ein Litermaß geben und verrühren. Dann Alpro Sojadrink ohne Zucker und Alpro Soja-Joghurtalternative Natur ohne Zucker sowie den Parmesan dazugeben und durchrühren. Mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Eier unterrühren. Putenbruststreifen kalt waschen, trocknen und in mittlere Stücke schneiden.
  4. Den Backofen auf 170 Grad Umluft oder 185 Grad Ober- und Unterhitze vorwärmen. Nun den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
  5. Kalten Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer Silikonbackmatte mit einem Silikonnudelholz oder zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie ohne zusätzliches Mehl ausrollen. Boden und Ränder der Springform damit auskleiden und den Teig  mit einer Gabel mehrmals einstechen. Gefrorenen Tiefkühlrosenkohl oder den vorgegarten, frischen Rosenkohl und Putenbrust gleichmäßig auf dem Teig in der Form verteilen. Zum Abschluss den Guss gleichmäßig darüber gießen.
  6. Im vorgeheizten Backofen etwa 75 bis 85 Minuten backen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, nach der Hälfte der Backzeit etwas Backpapier auf die Form legen. Nach Backzeit-Ende aus dem Ofen nehmen und in der Springform auskühlen lassen. Erst dann herauslösen.

Tipps zum Abwandeln:

  • Sie können die Quiche auch vegetarisch, also ohne Putenbrust zubereiten.
  • Lecker schmeckt sie auch mit Lachs, Krabben oder Garnelen - im Austausch zur Pute.
  • Statt Pute, Fisch oder Hähnchenbrust lässt sie sich auch mit Rinderhackfleisch oder vegetarischem Hack zu bereiten. 

Nährwerttabelle


pro 100 gpro Stück (275 g)
Energie139 kcal375 kcal

Fett

davon ges. Fettsäuren

7 g

2 g

19 g

6 g

Kohlenhydrate

  • davon Zucker
  • davon zugesetzter Zucker

Ballaststoffe

BE

KE

11 g

6 g

0 g

3 g

0,5

0,6

29 g

17 g

0 g

8 g

1,4

1,7

Eiweiß8 g22 g
Salz174 mg477 mg

Wirsingeintopf mit Kartoffeln und Veggie-Hack

Wirsingeintopf mit Kartoffeln und Veggie-Hack

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 g Wirsing
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 230 g Veggie-Hack
  • 500 ml Alpro Mandeldrink ohne Zucker
  • 1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • etwas frisch geriebener Pfeffer und Muskatnuss
  • 1 TL getrockneter Liebstöckel

Zubereitung:

  1. Wirsing putzen, in Streifen schneiden, kalt waschen und auf einem Sieb trocknen. Petersilie waschen, trocknen, fein hacken. Die Zwiebel abziehen, kalt waschen und fein würfeln. Knoblauch abziehen, fein hacken. Kartoffeln schälen, kalt waschen und würfeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Veggie-Hack darin anbraten. Ein wenig Wasser angießen, Wirsingstreifen dazu und erneut anbraten. Mit dem Alpro Mandeldrink ohne Zucker aufgießen und die Kartoffelwürfel zugeben. Gekörnte Gemüsebrühe, Pfeffer, Muskatnuss und Liebstöckel in die Suppe rühren. Mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Flamme 25 Minuten köcheln.
  3. Dann die gehackte Petersilie zugeben, noch einmal abschmecken und servieren.

Tipps zum Abwandeln:

  • Anstelle von Wirsing können Sie den Eintopf mit Chinakohl, Möhren oder grünen Bohnen kochen. 
  • Kartoffeln lassen sich zum Beispiel gegen gekochte Kichererbsen oder gekochte weiße Bohnen ersetzen.
  • Vegetarisches Hack kann auch weggelassen werden, dann ist der Eintopf sogar vegan.
  • Wer etwas Fleisch dazu mag, kann in Streifen geschnittene Hähnchen- oder Putenbrust im Eintopf mitkochen. 

Nährwerttabelle


pro 100 gpro Portion (712 g)
Energie63 kcal458 kcal

Fett

davon ges. Fettsäuren

3 g

80 mg

22 g

573 mg

Kohlenhydrate

  • davon Zucker
  • davon zugesetzter Zucker

Ballaststoffe

BE

KE

6 g

3 g

0 g

2 g

0,2

0,3

43 g

19 g

0 g

15 g

1,6

1,9

Eiweiß3 g22 g
Salz8 mg58 mg

Apfel-Hafer-Muffins

Apfel-Hafer-Muffins

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

Zutaten für 6 Muffins:

  • 2 Eier
  • 100 g Erythrit
  • 200 g Apfel mit Schale
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1-2 TL Zimtpulver
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 100 ml Alpro Haferdrink ohne Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Haferflocken
  • 40 g Haferkleieflocken
  • 60 g Weizenmehl, Type 550
  • 50 g gehackte Mandeln

Zusätzlich:

6 hohe Papier- oder Silikonförmchen für Muffins  

Zubereitung:

  1. In die Mulden eines 6er-Muffinblechs jeweils ein Papier- oder Silikonförmchen setzen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig die Eier mit Erythritol schaumig rühren. Äpfel waschen, mit Schale grob reiben. In einen tiefen Teller geben, mit dem Zitronensaft mischen, abdecken und zur Seite stellen.
  3. Nun Zimt, Öl und den Alpro Haferdrink ohne Zucker zu den Eiern geben und verrühren. Natron, Backpulver, Haferflocken und -kleieflocken sowie das Mehl mischen und zum Eigemisch geben. Zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss geriebene Äpfel und die gehackten Mandeln zugeben, verrühren und abschmecken.
  4. Den Teig gleichmäßig mit einem Esslöffel bis zum oberen Rand in die Muffinförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen.
  5. Nach Backzeitende Stäbchenprobe machen: Bleibt nichts am Holzstäbchen kleben, sind die Muffins fertig. Aus dem Ofen nehmen und in der Form kurz auskühlen, dann aus dem Blech lösen, fertig.

Tipps zum Abwandeln:

  • Wenn Sie lediglich ein Blech für 12 Muffins haben, können Sie die Rezeptmenge problemlos verdoppeln und 12 Muffins backen.
  • Statt Äpfeln bieten sich Birnen oder Blaubeeren an, um daraus lecker-fluffige Muffins zu backen.    
  • Eine mild-süße Note verleiht das Mark einer Vanilleschote: dazu die Schote längst aufschneiden und das Mark mit der Messerspitze auskratzen und mit den Teigzutaten mischen.

Nährwerttabelle


pro 100 gpro Portion (108 g)
Energie237 kcal254 kcal

Fett

davon ges. Fettsäuren

13 g

2 g

14 g

2 g

Kohlenhydrate

  • davon Zucker
  • davon zugesetzter Zucker

Ballaststoffe

BE

KE

23 g

16 g

0 g

3 g

1,3

1,6

25 g

17 g

0 g

3 g

1,4

1,7

Eiweiß7 g7 g
Salz238 mg258 mg

Rezepte: © diabetesDE

Beitragsbilder: © BildundMehr/diabetesDE